19. November 2020

News

Ausblick: Aktien bleiben attraktiv

Die Anleiherenditen dürften 2022 steigen, Aktien bleiben aber vorerst die attraktivere Anlageklasse. „Es wird jedoch schwieriger, hier hohe Renditen zu erzielen“, meint Till Christian Budelmann, Chief Investment Officer bei der Schweizer Privatbank Bergos.

Impfpflicht: Zustimmung nimmt zu

Die Beschleunigung der Pandemie-Dynamik hat in den letzten Wochen einiges bei den Einstellungen zu den Corona-Maßnahmen in der österreichischen Bevölkerung bewegt. Auf mittlerweile 55 % angestiegen ist die Zustimmung zu einer allgemeinen Impfpflicht und erreicht damit erstmals eine Mehrheit.

Ölpreis sinkt: Kommt Rezession?

Seit seinem Höchststand im Oktober ist der Ölpreis spürbar gefallen. Dieser Rückgang könnte darauf hindeuten, dass der Markt immer pessimistischer wird. Eine Rezession bleibt laut Analyse von Lombard Odier Investment Managers dennoch unwahrscheinlich.

Wirtschafts-Wachstum hält an

Einen optimistischen Ausblick für 2022 setzt Jack Janasiewicz, Leiter Portfoliostrategie bei Natixis. Er glaubt, dass der Markt die Gewinndynamik der Unternehmen unterschätzt und erwartet für die globale Wirtschaft eine höhere Wachstumsrate als die Konsens-Schätzung bei 7 Prozent.

Omikron: Strohfeuer oder Waldbrand?

An den Börsen steigt die Besorgnis aufgrund der Virus-Variante Omikron. Die große Anzahl der Mutationen lässt sowohl ein höheres Ansteckungspotenzial als bei den bekannten Varianten, als auch eine geringere Wirksamkeit der verfügbaren Impfstoffe befürchten.

Anleger setzen auf Nachhaltigkeit

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben ökologische und soziale Fragen bei Investoren stärker in den Fokus gerückt. Gleichzeitig wünschen sich Anleger mehr nachhaltigkeitsorientierte Performance-Daten. Dies ist ein Ergebnis der Schroders Global Investor Study 2021.

Wiener Börse: Asien im Depot

Die Wiener Börse erweitert das Handelsangebot ab sofort im global market: Vier chinesische und elf japanische Blue Chips werden neu in den fortlaufenden Handel im internationalen Marktsegment aufgenommen.

Corona Virus

Österreich: Bei Infektionen an der Spitze

Es gibt nicht viele Bereiche, in denen Österreich zur absoluten Spitze zählt. Bei den Corona-Neuinfektionen rangiert das Land leider unter den Top drei in der EU. Mit einer 14-Tage Inzidenz von 1.992 (pro 100.000 Einwohner) liegen aktuell nur die Slowakei (2.038) und Slowenien (2.137) vor uns.

Industrie Österreich: Dämpfer

Die Erholung der heimischen Industrie scheint eine Pause einzulegen. Der UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex ging im November auf 58,1 Punkte zurück. Der Indikator ist damit auf den niedrigsten Wert seit Februar dieses Jahres gesunken.

Armut: Hilfe fehl am Platz?

Der Staat Österreich bleibt bei der Finanzierung von Entwicklungshilfe hinter internationalen Vorgaben zurück. Kann oder will man nicht mehr für ärmere Staaten ausgeben? Leider dürfte Letzteres der Fall sein.

Serie: Strategie der Privatbanken

Worauf setzen Top-Privatbanken im aktuellen Marktumfeld? Das GELD-Magazin hat in einer Interview-Serie nachgefragt (Teil 5 von 5). Harald P. Holzer, Vorstandsmitglied der Kathrein Privatbank, bezeichnet die Aktienmärkte als „gut unterstützt“.