19. November 2020

News

Der schlimmste Feind des Anlegers

Unerwartete Kursstürze, verfallende Rohstoffpreise, Pandemien oder politisch unsichere Zeiten – viele Investoren dürften solche oder ähnliche Ereignisse als große Herausforderung bezeichnen. Der schlimmste Feind des Anlegers ist jedoch ein anderer – er selbst.

Klimawandel Erde quadrat

Flutkatastrophe: Klimapolitik gefragt

Die World Weather Attribution-Initiative hat eine neue Studie zur jüngsten Flutkatastrophe in Westeuropa und vor allem Deutschland veröffentlicht. Sie unterstreicht nach Ansicht von Germanwatch die Notwendigkeit entschiedenen und ernsthaften Handelns in der Klimapolitik.

Solarenergie

Energiepreis quo vadis?

Täglich werden Berichte über die Grüne Wende veröffentlicht. Gemeinsamer Nenner ist oftmals, dass der Energiepreis bis zum Jahr 2030 steigen wird. In einigen dieser Berichte steigt der Energiepreis stark, manchmal aber nur „wenig“.

Steuerreform verpufft

Ab 1. Jänner 2022 kommt neben dem schrittweisen Einstieg in die CO2-Bepreisung auch eine Entlastung für die Steuerzahler. Die Details zur Öko-Steuerreform sind zwar noch offen, akkordiert ist hingegen eine Senkung der zweiten und dritten Tarifstufe.

Dividenden fließen üppig

Dividenden werden in den kommenden 12 Monaten weltweit wieder den Höchststand von vor der Pandemie erreichen. Janus Henderson hebt seine Dividendenprognose für 2021 von 1,36 Billionen auf 1,39 Billionen US-Dollar an.

Tesla als „grüner Wahlsieger“

Ein Infochart von Kryptoszene.de beleuchtet das Wahlprogramm der Grünen für die Bundestagswahl 2021 in Deutschland. Welche Firmen könnten von der geplanten Politik profitieren, falls die Grünen gewinnen? Tesla und innovative Energieunternehmen hätten hier gute Karten.

Nachhaltigkeit

Milliarden für die Energiewende

China liegt bei den Investitionen in die Energiewende im weltweiten Vergleich vorne. Das zeigt eine Statista-Grafik auf Basis der Daten von BloombergNEF. Deutschland liegt an dritter Stelle des Rankings, hinter den USA.

China

China bekommt Gegenwind

Die monatlichen Konjunkturdaten für Juli bestätigen, dass sich die chinesische Wirtschaft zu Beginn des dritten Quartals weiter verlangsamt hat. Womit sich ein Trend von Jahresbeginn 2021 fortsetzt. China hat also mit Gegenwind zu kämpfen.

Rendite ist wichtig, aber nicht alles

Sparbücher mit attraktiven Zinsen und bombensichere Erträge aus Staatsanleihen – das war einmal. Heute führt in der Vermögensanlage kein Weg an Aktien vorbei. Laut der Zürcher Kantonalbank Österreich AG ist eine möglichst hohe Rendite zwar wichtig, aber nicht das alleinige und alles entscheidende Kriterium für den langfristigen Erfolg in der Vermögensverwaltung.

Zertifikate: Volumen leicht gefallen

Der Open Interest des österreichischen Zertifikatemarktes für Privatanleger sinkt im Juli um 0,7 Prozent bzw. 107,7 Mio. Euro. Rückläufiges Volumen verzeichnen Zinsprodukte und Garantie-Zertifikate, Teilschutz-Produkte legen zu.

Europa: Wachstum mit Risiko

Western Asset Management rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einer Beschleunigung des europäischen Wachstums. Ein Grund ist das Ende der Impfkampagnen in Europa Ende des