19. November 2020

News

Heimischer Tourismus: Rekord gebrochen

Während 2020 inländische Gäste den Komplettabsturz des Sommertourismus verhinderten, konnten heuer angesichts der entspannteren Pandemiesituation wieder deutlich mehr ausländische Gäste in Österreich begrüßt werden. Die Übernachtungszahlen lagen sogar 2 % über dem Rekordsommer 2019.

Anleger: Nervosität in Spanien

Spectrum Markets hat seine jüngsten Daten zur Stimmung der europäischen Privatanleger für August veröffentlicht. Ein Resultat: Die Stimmung für den spanischen IBEX 35-Index ist stark rückläufig. Vor allem Covid sorgt für Nervosität.

Europäische Aktien als Favoriten

In einem aktuellen Marktkommentar des BlackRock Investment Institute äußern sich die Experten unter anderem zur Beschäftigung in den USA, der Inflationsentwicklung und Impffortschritten. Europäische Aktien haben sie aktuell übergewichtet.

Immobilien: Positive Aussicht

Die globalen Märkte für Immobilien erholen sich und die Aussicht für den Herbst ist gut – so das Ergebnis der Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE. Das Niveau der Aktivitäten wird 2021 noch nicht jenes des Jahres 2019 erreichen, aber die Tendenz ist positiv.

Gewinne unterstützen Aktien

Die positiven Überraschungen aus der Wirtschaft werden weniger und Vieles deutet darauf hin, dass wir den Höhepunkt des Wachstums bereits überschritten haben. Dennoch sieht man bei Natixis wegen steigender Gewinne Unterstützung für Aktien.

Schulstart

„Schulstart“ für Notenbanker

Während sich Schüler wieder mit vollgepacktem Ranzen auf den Weg zum Unterricht machen, kehren die Notenbanker mit vollgepacktem Terminkalender in ihre Büros zurück. Auf der Agenda stehen wichtige Themen wie Tapering, PEPP oder Inflation.

Private Equity wird demokratisiert

Bei anhaltend negativen Realzinsen geht für Anleger die Suche nach Renditen weiter. Private Equity hat sich schon länger zu einer attraktiven Investmentalternative entwickelt.

Plastik

WWF-Studie: Kosten der Plastik-Krise

Die durch Produktion, Verwertung und Abfall von Kunststoffen entstehenden Kosten für Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft sind zehn Mal so hoch wie ihr Marktpreis – das geht aus einer neuen Studie im Auftrag des WWF (World Wide Fund for Nature) hervor. Demnach verursacht jeder Euro, der für Plastik ausgegeben wird über seinen Lebenszyklus hinweg zehn Euro an weiteren Kosten.

Aktien bleiben attraktiv

„Aktuell bewegen wir uns in der reifen Phase des konjunkturellen Aufschwungs. In dieser Situation bleiben Aktien attraktiv, aber die Volatilität nimmt in der Regel zu“, so ein aktueller Kommentar von Swisscanto Invest.

Keine Zeichen für Pleitewelle

Die Zahlungsausfälle in den USA waren während der gesamten Pandemie überraschend niedrig. Auch in absehbarer Zeit gibt es keine Anzeichen für eine Pleitewelle. Was sollen Anleger von den überraschend niedrigen US-Zahlungsausfällen halten?

CO2 Klimawandel

Greenpeace verklagt Großkonzerne

Die Deutsche Umwelthilfe und Greenpeace gehen ab sofort juristisch gegen deutsche Konzerne wegen mangelndem Klimaschutz vor. Sie fordern Volkswagen, Mercedes-Benz, BMW und Wintershall Dea auf, den klimagerechten Umbau ihrer Unternehmen deutlich zu beschleunigen.