10. Juni 2021

China: Die Welt nach Covid

China führte uns eindrucksvoll vor Augen, wie sich die Welt nach der Pandemie gestalten könnte, als es anlässlich des Tags der Arbeit neue Rekordhochs beim Inlandsreiseverkehr verzeichnete. Eine Analyse von Aberdeen Standard Investments.

China Flagge

Während der landesweiten Feiertage vom 1. bis zum 5. Mai begaben sich laut Chinas Kultur- und Tourismusministerium 230 Millionen Chinesen auf Inlandsreisen – das ist mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung der EU.

Luxusgüter gefragt

Die im Süden des Landes gelegene Provinz Hainan ist ein Mekka für Inlandstouristen, die Luxusgüter steuervergünstigt erwerben wollen. Die Besucherzahlen stiegen dort um 20% gegenüber dem im Jahr 2019 vor der Pandemie verzeichneten Niveau. Die Duty-Free-Shops der Provinz wurden von 121.000 Käufern aufgesucht, die im Verlauf der Feiertage Ausgaben in Höhe von insgesamt 154 Mio. USD tätigten. (Quelle: Goldman Sachs Equity Research.)

Normalität kehrt ein

Die Behörden haben dem Wachstum im Tourismusbereich den Weg geebnet, indem sie ihre Impfbemühungen Ende März intensivierten. Mittlerweile werden in China Berichten zufolge täglich sieben Millionen Impfdosen verabreicht. Das Land befindet sich somit auf dem Weg, bis Juli 40% und bis September zwei Drittel seiner Bevölkerung geimpft zu haben. Mitte März hoben die chinesischen Entscheidungsträger die Reisebeschränkungen im Inland auf.

Interessante Unternehmen

Ab Mitte April erlebten zahlreiche Qualitäts-Konsumgüterunternehmen allmählich einen Anstieg ihrer Aktienkurse. Ermutigend für Anleger ist aber, dass eine Reihe von Qualitätstiteln nach wie vor um 15-25% günstiger bewertet sind als vor dem chinesischen Neujahrsfest, während sich die Fundamentalfaktoren weitgehend unverändert gestalten. Mit Blick auf die Zukunft spricht vieles für einen positiven Ausblick am Markt für chinesische A-Aktien. Die Wirtschaft des Landes dürfte in diesem Jahr um 9% wachsen.

Darüber hinaus sind chinesische A-Aktien auf Basis des Kurs-Buchwert- sowie des Kurs-Gewinn-Verhältnisses mittlerweile beinahe 50% bzw. über 30% günstiger bewertet als S&P-500-Titel. (Quelle: Bloomberg, Aberdeen Standard Investments, 7. Mai 2021.)

Attraktive Branchen

Aberdeen Standard Investments abschließend: „Wir sind nach wie vor stark vom Premiumisierungstrend in China und somit davon überzeugt, dass die Urbanisierung und der wachsenden Wohlstand der Mittelschicht die Nachfrage nach Premiumgütern und -dienstleistungen langfristig ankurbeln werden. Zu unseren bevorzugten Segmenten zählen Gesundheit, Vermögensverwaltung, Versicherungen und Luxusgüter.

Wir rechnen zudem mit einem Wachstum in den Bereichen Cloud Computing, 5G, Gaming und Lieferdienste angesichts der sich infolge von Covid-19 wandelnden Arbeits- und Konsummuster sowie bei erneuerbaren Energien, die von den diesbezüglichen Maßnahmen der Regierung profitieren. Die Ferientage anlässlich des Tages der Arbeit haben den Anlegern allen Grund dazu gegeben, China wieder positiv einzuschätzen, und uns allen einen Blick darauf gewährt, wie sich das Leben nach den Lockdowns gestalten könnte.“

Aberdeen Standard Investments/HK

Zum Newsetter anmelden

Bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich den GELD-Magazin Newsletter, als optimale Ergänzung zur Print-Ausgabe von GELD-Magazin!
Zwei Mal im Monat versenden wir den Newsletter mit Themen rund um den Finanzmarkt und Wirtschaft.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen.