6. April 2021

Inflation: Value gewinnt gegen Growth

Für den US-Aktienmarkt erwarten die Analysten von BNP Asset Management zwar weiterhin ein Plus. Getrieben werden dürfte der Markt indes zukünftig von Value- und weniger den Wachstumstiteln. Auch weil sich Value in Phasen mit steigenden Inflationserwartungen besser hält als Growth.

Natürlich ergibt sich aus diesem Szenario auch ein Bedürfnis nach Absicherungen. Wenn eine solche erwägt werden sollte, raten die Analysten eher zur Absicherung über Indizes wie den S&P 500 und weniger über den Volatilitätsindex VIX. Denn der VIX steht bereits auf erhöhtem Niveau, was solche Absicherungen riskanter und teurer macht.  

Inflation: Anstieg erwartet

Die wichtigsten Anleger-Themen für Europa sind laut den Experten der Aufholkurs des Kontinents gegenüber den USA und China ab dem zweiten Quartal sowie die angepassten Inflationsaussichten: „Es gibt zwar Stimmen, die auf den temporären Charakter höherer Inflationsraten hinweisen. Unsere Analysten gehen indes davon aus, dass wir ein höheres Inflationsniveau sehen werden, auch weil die Zentralbanken diese Erwartungen nach oben drücken.

Konjunktur: USA vorne

„Um 1,3 Prozent soll die Wirtschaft in Deutschland im gerade angebrochenen zweiten Quartal dieses Jahres wachsen, nachdem das erste Quartal noch einen kleinen Rückgang gebracht hatte. Damit reiht sich Deutschland im globalen Kontext etwa auf der Höhe von China und Japan, aber deutlich hinter den USA ein – so lauten die revidierten Aussichten unserer Analysten.“

Diese News ist eine Mitteilung des Unternehmens:
BNP Asset Management/HK

Disclaimer
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung von Investments zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Aktien können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls auch weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.geld-magazin.at repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Inhalte von www.geld-magazin.at wurden sorgfältig erstellt, unbeabsichtigt fehlerhafte Darstellungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Die 4profit Verlag GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Zum Newsetter anmelden

Bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich den GELD-Magazin Newsletter, als optimale Ergänzung zur Print-Ausgabe von GELD-Magazin!
Zwei Mal im Monat versenden wir den Newsletter mit Themen rund um den Finanzmarkt und Wirtschaft.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen.