17. August 2022

ESG: Positiv für Unternehmen

Wie eine ESG-Revolution die europäischen Anlagemöglichkeiten verändert, erklärt Tobias Müller, Portfoliomanager bei T. Rowe Price European Strategies. Fazit: Die ESG-Regulierung beeinflusst europäische Unternehmen positiv.

Tobias Müller, Portfoliomanager bei T. Rowe Price European Strategies
Tobias Müller, Portfoliomanager bei T. Rowe Price European Strategies

Der Experte: „Europäische Anleger sind seit mehr als einem Jahrzehnt die Hauptinvestoren in ESG-Fonds. In den letzten drei Jahren flossen praktisch alle Netto-Investitionsströme in der Region in ESG-gekennzeichnete Fonds. Diese Vermögenswerte übersteigen nun 4 Billionen USD, d. h. mehr als ein Drittel der insgesamt investierten Mittel.“

Beispiel Siemens

„Während Unternehmen Regulierung normalerweise mit etwas Negativem in Verbindung bringen, würden wir sagen, dass im Fall von ESG das Gegenteil der Fall ist: Die Regulierung ist ein positiver Faktor für europäische Unternehmen.

Siemens, eines der größten europäischen Industrieunternehmen mit einer Marktkapitali­sierung von 150 Mrd. USD, ist ein bemerkenswertes Beispiel dafür, wie sich Unternehmen verändert haben. 2015 verpflichtete sich das Unternehmen als eines der ersten Industrieunternehmen, seine eigenen Aktivitäten bis 2030 auf null zu reduzieren. Siemens hat sich von einem altmodischen Hersteller und Lieferanten von Ausrüstungen, der stark von schmutzigen Industrien und Prozessen abhängig war, zum weltweit führenden Unternehmen für Automatisierung und industrielle Software gewandelt. Wir haben errechnet, dass das Unternehmen heute über 60 % seines Umsatzes aus nachhaltigen Quellen erzielt.“

Europa_ESG

ESG-Gewinner: Symrise und Ashtead

„Symrise, ein deutsches Unternehmen für Inhaltsstoffe, ist ein Beispiel für ein Unternehmen, das sich durch den Aufbau nachhaltiger und sicherer Lieferketten, der so genannten Rückwärtsintegration, einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil verschafft hat.

Ashtead, ein Vermietungsunternehmen für Ausrüstungen, ist ein weiteres Unternehmen, das zeigt, warum ESG wichtig ist. Die zunehmenden ESG-Bedenken haben Unternehmen in vielen Branchen dazu veranlasst, über Möglichkeiten zur Reduzierung ihrer Kohlendioxidemissionen nachzudenken. Die Miete statt des Kaufs von Landwirtschafts-, Reinigungs- und Baumaschinen ist ein effektiver Weg, dies zu erreichen. Ashtead führt auch eine vorausschauende Wartung und Reparatur von Werkzeugen durch, bevor sie kaputt gehen, und verbessert so die Nutzung der Anlagen und verlängert deren Lebensdauer.“

Europa_ESG_Profil
Europa_ESG_Profil

Positives Jahrzehnt

„Europa ist ein Vorreiter bei ESG- und Nachhaltigkeitsmaßnahmen, die in den USA und im asiatisch-pazifischen Raum erst jetzt an Bedeutung gewinnen. Die Unternehmen mussten in den letzten Jahren auf Investoren, Vorschriften und die Gesellschaft reagieren, und als infolgedessen wird der alte Kontinent zu einer neuen Welt, die viele führende ESG-Unternehmen hervorbringt. Dies bestärkt uns in unserer positiven Einschätzung der europäischen Aktien für das nächste Jahrzehnt.“

T. Rowe Price/HK

 

Zum Newsletter anmelden

Bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich den GELD-Magazin Newsletter, als optimale Ergänzung zur Print-Ausgabe von GELD-Magazin!
Zwei Mal im Monat versenden wir den Newsletter mit Themen rund um den Finanzmarkt und Wirtschaft.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen.