9. April 2021

Crowdinvesting: AYA Aesthetics

Investitionen in die AYA Aesthetics, ein Kompetenzzentrum für High-Tech-Laserbehandlungen, werden über die Plattform CONDA angeboten. Die Crowdinvesting-Kampagne startete Ende März – und erreichte in kurzer Zeit die 120.000 Euro-Marke.

Rainer Goeritz, Gründer der AYA Aesthetics

Nicht-invasive, technologiebasierte Schönheitsbehandlungen gewinnen gegenüber chirurgischen Eingriffen immer mehr an Bedeutung. Das belegt eine Studie von Grand View Research. Für Rainer Goeritz, Gründer der AYA Aesthetics, war das steigende Interesse an hochentwickelten Schönheitsbehandlungen und die aktuelle Verfassung des heimischen Marktes Anlass, sich selbst mit einem Unternehmen daran zu beteiligen. „Obwohl immer mehr Menschen an ästhetischen Behandlungen interessiert sind, ist gerade der Markt für Laserbehandlungen in Österreich ineffizient und fragmentiert. Viele Anbieter können sich die teuren Geräte nicht leisten, andere haben in ihren Ordinationen zu wenig Platz.“ AYA Aesthetics, ein von Goeritz geplantes Kompetenzzentrum für High-Tech-Laserbehandlungen, soll das ändern. Eine begleitende Crowdinvesting-Kampagne startete Ende März – und erreichte in kurzer Zeit die 120.000 Euro-Marke.

Bewusstseinswandel und steigende Ansprüche

Eine Hauptursache für das wachsende Interesse sieht Goeritz in einem umfassenden Bewusstseinswandel um Schönheitsbehandlungen. „Einst galt das Färben der Haare sowie das Waxing an sensiblen Stellen als Tabu. Heute gibt es kaum noch Frauen, die es nicht tun und immer mehr Männer entdecken die Vorzüge ästhetischer Behandlungsmethoden. Die technischen Fortschritte in der Branche, die zu besseren Ergebnissen und kürzeren Heilungsphasen haben ihren Teil dazu beitragen“, so Goeritz. „Doch mit dem Fortschritt folgen auch höhere Ansprüche der Kunden“. AYA Aesthetics strebe danach, in Österreich mit einem erfahrenen Team aus Ärzten und Kosmetikern, das nahezu rund um die Uhr vor Ort sei und Kunden ausführlich zu den jeweiligen Wünschen berate, neue Maßstäbe zu setzen.

„Multisensuales Erlebnis über den Dächern Wiens“

Für Susanne Baumann, die kaufmännische Leiterin von AYA Aesthethics, ist auch die Location des Kompetenzzentrums ein Differenzierungsmerkmal. „Ein ausgeklügeltes Duft- sowie Sound-Konzept und digitalisiertes Ambiente soll unseren Kunden die Wohlfühl-Premium-Atmosphäre bieten, die sie sich erwarten und die sie verdienen“, so Baumann. Für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Kunden bietet AYA Aesthetics zudem ein hochmodernes, patentiertes ION-Gerät, das erstmals in Europa eingesetzt wird. Dieses reinigt die Raumluft proaktiv mit geladenen Ionen und eliminiert so Viren, wie beispielsweise COVID-19, umgehend. Der hoch frequentierte Standort im Herzen Wiens, im 15. Stock des „The Icon Vienna“ im Wiener Hauptbahnhof, sorgt durch gute Erreichbarkeit für zusätzlichen Komfort. Die Eröffnung von AYA Aesthetics ist für Mai 2021 geplant.

Investitionen in AYA Aesthetics werden über die Plattform CONDA mit einer Laufzeit von 5 Jahren und zu einem Basiszinssatz von 5% (Erwartete Durchschnittsverzinsung10,86% p.a., Mindestinvestment: 500 Euro) angeboten.
Weitere Informationen unter: https://www.conda.at/startup/ankuendigung-aya-aesthetics/

AYA Aesthetics/SJ
Fotocredit: ivanashoots

Disclaimer
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung von Investments zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Aktien können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls auch weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.geld-magazin.at repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Inhalte von www.geld-magazin.at wurden sorgfältig erstellt, unbeabsichtigt fehlerhafte Darstellungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Die 4profit Verlag GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen

Zum Newsetter anmelden

Bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich den GELD-Magazin Newsletter, als optimale Ergänzung zur Print-Ausgabe von GELD-Magazin!
Zwei Mal im Monat versenden wir den Newsletter mit Themen rund um den Finanzmarkt und Wirtschaft.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen.