27. August 2022

Ausblick: Die Bären bleiben

Unruhige Aktienmärkte, Zinswende, Inflation und trübe Makroaussichten prägen diese Tage. Louise Dudley, Portfolio-Managerin bei Federated Hermes, glaubt, dass die Bärenmarktrally vorerst anhalten wird. Eine Rezession scheint näher zu rücken.

Louise Dudley, Portfolio Manager – Global Equities, bei Federated Hermes Limited:
Louise Dudley, Portfolio Manager – Global Equities, bei Federated Hermes Limited

„Die Veränderungen hinsichtlich der Zinserwartungen sorgten in der vergangenen Woche weiterhin für unruhige Aktienmärkte, da jede Äußerung auf ihre tendenzielle Auswirkung hin überprüft wird. Die Statistiken erschweren es den Anlegern, ein klares Bild der Wirtschaftslage und ihrer Entwicklung zu skizzieren“, so die Expertin in ihrem aktuellen Ausblick.

Bärenmarktrally geht weiter

„Angesichts der anhaltenden Unklarheit hinsichtlich des Inflationshöhepunkts sind die Maßnahmen der Federal Reserve ebenso ungewiss. Trotz des bedrückenden Makrobildes ist die Berichtssaison insgesamt besser als erwartet verlaufen. Wobei die Rentabilität zwar gesunken ist, aber nicht in dem Maße, wie es früher im Vorfeld von Bärenmärkten der Fall war. Die Kurs-Gewinn-Verhältnisse der US-Unternehmen liegen weiterhin über den langfristigen Durchschnittswerten.

Dies könnte auf eine weitere Abwärtsbewegung der Aktienmärkte hindeuten. Vorerst hält die Bärenmarktrally an, wobei Wachstumstitel den Weg weisen. Die Stimmung der US-Verbraucher ist in einigen Bereichen des Marktes nach wie vor stabil, aber die Daten deuten auf eine kontinuierliche Abschwächung hin.“

„Unvermeidliche Rezession“

„In Europa sind die Strompreise nach wie vor der stärkste Belastungsfaktor. Und Russlands Aktivitäten tragen dazu bei, die Märkte weiterhin zu verunsichern und die unvermeidliche Rezession immer näher rücken zu lassen. Die zentral auferlegte „Save Gas“-Verordnung verdeutlicht den Ernst der Lage und die Auswirkungen auf das BIP dürften ebenso hart sein.“

Disclaimer
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung von Investments zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Aktien können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls auch weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.geld-magazin.at repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Inhalte von www.geld-magazin.at wurden sorgfältig erstellt, unbeabsichtigt fehlerhafte Darstellungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Die 4profit Verlag GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Federated Hermes Limited/HK

Zum Newsletter anmelden

Bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich den GELD-Magazin Newsletter, als optimale Ergänzung zur Print-Ausgabe von GELD-Magazin!
Zwei Mal im Monat versenden wir den Newsletter mit Themen rund um den Finanzmarkt und Wirtschaft.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen.