18. Februar 2021

ARTS erweitert Fondspalette

ARTS Asset Management setzt auf Nachhaltigkeit und bringt den ersten trendfolgenden Fonds nach ESG-Kriterien.

Leo Willert, Gründer und Head of Trading bei ARTS Asset Management

ARTS Asset Management, Spezialist für systematische, trendfolgende Handelsstrategien, erweitert seine Fondspalette um das aktuelle Thema Nachhaltigkeit. Mit dem Publikumsfonds C-QUADRAT ARTS Total Return ESG (ISIN: AT0000618137, WKN: A0KFXX) setzt die Wertpapierfirma ihren regelbasierten Investmentansatz in einem strikt nach ESG-Kriterien definierten Anlageuniversum ein.

Die „Klassenbesten“

Dieses besteht aus ESG-konformen Einzeltiteln, welche die Ratingagentur ISS ESG im Vorfeld auswählt. Grundlage ist der „Best-in-Class“-Ansatz auf Basis individueller ESG Corporate Ratings für jede Aktiengesellschaft. Die Bewertungskriterien orientieren sich an anerkannten ESG-Standards, darunter die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen und die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte. Die ESG Corporate Ratings werden von der Ratingagentur laufend überprüft und die Auswahl monatlich angepasst. Bestimmte kontroverse Branchen wie Atomkraft, Rüstung, fossile Brennstoffe, aber auch einzelne Unternehmen bzw. Staaten, die Menschen- und Arbeitsrechte verletzen, werden im Vorhinein von der Selektion ausgeschlossen.

The trend is your friend

Im zweiten Schritt selektiert das ARTS-Handelssystem aus diesem vordefinierten ESG-Aktienuniversum jene Titel für das Fonds-Portfolio, die das stärkste Momentum zeigen, also bereits in einem steigenden Trend sind. Leo Willert, Gründer und Head of Trading bei ARTS steuert mit seinem quantitativen Handelssystem die flexible Aktienquote nach der Trendstärke des Gesamtmarktes. Sind Aktien insgesamt im stabilen Aufwärtstrend, kann der Fonds sein gesamtes Anlagevermögen in ESG-Aktien investieren. Ist das Umfeld dagegen weniger günstig, reduziert das System automatisiert das Aktienrisiko – im Extremfall bis auf null. Nicht im Aktienmarkt investiertes Vermögen wird in sichere ESG-konforme Staatsanleihen oder geldmarktnahe Instrumente umgeschichtet. Nicht in Frage kommen also beispielsweise Staatsanleihen aus Ländern, in denen die Todesstrafe gesetzlich vorgesehen ist oder in denen Umweltstandards nicht eingehalten werden.

„Viel Potenzial“

„Mit dem Fonds erweitern wir unser Angebot um einen weiteren und bedeutenden Baustein. Das gezielte Investieren in Einzelwerte mit starkem Momentum, die darüber hinaus ökologische, soziale und Governance-Kriterien erfüllen, ist ein zukunftsorientierter Ansatz, der viel Potenzial bietet“, resümiert Leo Willert.

Helmut Spitzer, Geschäftsführer von ARTS, ergänzt: „Das von Leo Willert entwickelte technische Handelssystem von ARTS selektiert schon seit annähernd 18 Jahren erfolgreich die trendstärksten Fonds für unsere Portfolios. Der rein quantitative Ansatz gewährleistet, dass unerwünschte Emotionen wie Angst oder Panik aus dem Anlageprozess eliminiert und langfristige positive Erträge generiert werden können. Beim C-QUADRAT ARTS Total Return ESG, der mit rund 20 Millionen Euro Inventarwert startet, wenden wir die bewährte Systematik auf Einzelaktien an und bieten damit ein Produkt, in das auch Dachfonds investieren können.“

ARTS hat für den Fonds das Österreichische Umweltzeichen beim Bundesministerium für Klimaschutz beantragt und rechnet mit einer Zertifizierung in den nächsten Wochen.

Diese News ist eine Mitteilung des Unternehmens: ARTS Asset Management/HK

Disclaimer
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung von Investments zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Aktien können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls auch weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.geld-magazin.at repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Inhalte von www.geld-magazin.at wurden sorgfältig erstellt, unbeabsichtigt fehlerhafte Darstellungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Die 4profit Verlag GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Datenschutz
Wir, 4profit Verlag GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, 4profit Verlag GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: