GELD-Magazin, November 2018

november 2018 – GELD-MAGAZIN ° 81 Sowurde bewertet 399 Dachfonds: In Österreich sind rund 550 Dachfonds zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche institutionelle Dachfonds, die jedoch Privatanlegern nicht oder nur über Private Banking-Mandate zugänglich sind. Nicht bewertet wurden von uns auch alle Dachfonds, deren Fondsvolumen zum Stichzeitpunkt unter fünf Millionen Euro lag – exakt 39 Dachfonds. Das Daten- material wurde uns freundlicherweise von Lipper zur Verfügung gestellt. Die Kategorien: Die grundlegende Bildung der Kategorien erfolgte nach der Assetklasse – also Anleihen,Aktien oder Alternative Investments. Die meisten Dachfonds mischen vor allem Aktien und Anleihen. Ist das Verhältnis dieser beiden Assetklassen im Portfolio relativ fix vorgegeben, gehören sie zu den Gemischten Dachfonds anleihenorientiert, ausgewogen oder aktienorientiert. Sind die Anlage- vorschriften diesbezüglich freier gestaltet, sind dies Gemischte Dachfonds flexibel. Aktien- und Anleihenquoten werden bei ihnen nach den zu erwartenden Markt- entwicklungen gesteuert – der Anleger muss sich nach der Wahl der Risikoklasse weiter um nichts mehr kümmern. Da in dieser Kategorie verschiedene Strategien verfolgt werden, die unterschiedliche Chancen bzw. gleichzeitig Risiken bieten, wurde die Gruppe der flexiblen Gemischten Dachfonds nach ihrer Volatilität weiter in „konservative“,„ausgewogene“ und „dynamische“ flexible Dachfonds unterteilt. Die Siegerermittlung erfolgte nach der Sharpe Ratio (mit einem rechne- rischen Zinssatz von 0,5 Prozent) in den Zeiträumen ein, drei und fünf Jahre – sofern in der jeweiligen Kategorie im entsprechenden Zeitraum zumindest sechs Dachfonds rangierten. Stichzeitpunkt der Auswertung war der 30. September 2018. lionen Euro beträgt. Trotz der etwas geringeren Anzahl der nominierten Dachfonds legte das Volumen imVer- gleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent von 46,8 auf 48,9 Milliarden Euro zu. Ein Anstieg der verwalteten Assets konnte vor allem bei aktienorientierten und ausgewogenen Ge- mischten Dachfonds beobachtet werden, die jeweils re- lativ fixe Verhältnisse von Aktien zu Anleihen verwal- ten. Das kumulierte Volumen in diesen beiden Katego- rien nahm um 16,3 Prozent von 18,3 auf 21,3 Milliar- den Euro zu. Bei den flexiblen Gemischten Dachfonds, die laut ihren Anlagevorschriften den Aktienfonds- Anteil nach den Marktbedingungen relativ frei verän- dern können, fiel die Anzahl heuer jedoch von 99 auf 84 Produkte. Und es verringerte sich nicht nur deren Anzahl, bei den nominierten 84 Produkten gab das Fondsvolumen auch noch deutlich nach – von 9,3 auf 8,5 Milliarden Euro (–8,4 %). Ebenso betroffen von Volumsrückgängen waren die Renten-Dachfonds, deren verwaltete Assets sich bei gleichbleibender Anzahl um 8,1 Prozent von 2,2 auf 2,0 Milliarden Euro reduzierte. Das war natürlich auch den schwierigen Anleihenmärkten geschuldet – die durchschnittliche Performance der Rentendach- Sponsoren: Die Gewinner ° Dachfonds Award 2018

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=