DFA

22. November 2021
Aufgrund der hohen COVID-19 Infektionszahlen in Österreich, wurde die Verleihung der Dachfonds Awards nicht auf der Bühne im Rahmen einer großen Feier präsentiert. Sie finden jedoch einen umfassenden Bericht zur Auszeichnung in der November Ausgabe des GELD-Magazins und online!

Bereits zum 21. Mal in Folge wurden am 22. November 2021 die besten Dachfondsmanager vom GELD-Magazin ausgezeichnet. Aufgrund der hohen COVID-19 Infektionszahlen war leider eine Verleihung auf der Bühne nicht möglich! Sie finden jedoch einen umfassenden Bericht in der GELD-Magazin November Ausgabe und als Online-Präsentation. Wir gratulieren den Siegern!

DFA_2021_Online_Start

Hier gehts zur Online Publikation.

So wurde bewertet:
Dachfonds: n Österreich sind rund 550 Dachfonds zum öffentlichen Vertrieb zugelassen.
Darüber hinaus gibt es zahlreiche institutionelle Dachfonds, die jedoch Privatanlegern nicht oder nur über Private Banking-Mandate zugänglich sind.Nicht bewertet wurden von uns auch alle Dachfonds, deren Fondsvolumen
zum Stichzeitpunkt unter fünf Millionen Euro lag – exakt 31 Dachfonds. Das Datenmaterial wurde uns freundlicherweise von Lipper und Morningstar zur Verfügung gestellt
Die Kategorien: : Die grundlegende Bildung der Kategorien erfolgte nach der Assetklasse – also Anleihen, Aktien oder Alternative Investments. Die meisten Dachfonds mischen vor allem Aktien und Anleihen. Ist das Verhältnis dieser beiden Assetklassen im Portfolio relativ fix vorgegeben, gehören sie zu den Gemischten Dachfonds anleihenorientiert, ausgewogen oder aktien-orientiert. Sind die Anlagevorschriften diesbezüglich freier gestaltet, sind dies Gemischte Dachfonds flexibel. Aktien- und Anleihenquoten werden bei ihnen nach den zu erwartenden Marktentwicklungen gesteuert – der Anleger muss sich nach der Wahl der Risikoklasse weiter um nichts mehr kümmern. Da in dieser Kategorie verschiedene Strategien verfolgt werden, die unterschiedliche Chancen bzw. gleichzeitig Risiken bieten, wurde die Gruppe der flexiblen Gemischten Dachfonds nach ihrer Volatilität weiter in „konservative“, „ausgewogene“ und „dynamische“ flexible Dachfonds unterteilt.
Die Siegerermittlung erfolgte nach der Sharpe Ratio (mit einem rechnerischen Zinssatz von 0,5 Prozent) in den Zeiträumen ein, drei und fünf Jahre – sofern in der jeweiligen Kategorie im entsprechenden Zeitraum zumindest sechs Dachfonds rangierten. Stichzeitpunkt der Auswertung war der 30. September 2021.